Sportturniere

Jedes Jahr im Mai findet in Godshorn das „Godshörnchen Turnier“ statt. Es wird von der Godshorner Grundschule veranstaltet.
Unsere Schule nimmt seit vielen Jahren mit einer Jungenmannschaft am Fußball- und mit einer Mädchenmannschaft am „Ball über die Schnur“ Turnier teil.
Das Training für beide Mannschaften findet montags und donnerstags nach dem Unterricht in der AG statt. Hierbei handelt es sich um eine Kooperationsmaßnahme mit dem MTV. Die beiden AG`s beginnen zu Beginn des Schuljahres und sind von den interessierten Schülern/innen frei wählbar. An unserer Schule können wegen mangelnder Hallenkapazitäten leider keine Turniere stattfinden. Die bisher auf den Turnieren erworbenen Pokale und Urkunden werden in der Pausenhalle und in den Fluren ausgestellt.

Rundlauf Team-Cup in Hannover erneut mit Doppelsieg

Wie schon im vergangenen Jahr nahm die Grundschule Engelbostel, in Kooperation mit der Tischtennis-Abteilung des MTV Engelbostel-Schulenburg, wieder am

Rundlauf-Team-Cup (RTC) teil. Der RTC ist eine Veranstaltung des Tischtennis-Verbands Niedersachsen (TTVN) für Grundschulen. Und wie der Name schon sagt: Es wird bei diesem Turnier Rundlauf gespielt, wie man es vom Schulhof kennt.

Vorab wurden schulintern in der Engelbosteler Grundschule die Sieger der Klassen drei und vier ermittelt. Wenige Wochen später ging es dann zum Finalturnier nach

Hannover, um in der TTVN-Sporthalle am Maschsee die besten Schulen aus Stadt und Region zu ermitteln – mit großartigem Ergebnis für die Mannschaften aus

Engelbostel. Beide Schulmannschaften gewannen ihre jeweilige Konkurrenz und

wiederholten damit die Doppelsiege aus dem Jahr 2017. Und im nächsten Jahr

kommen wir wieder und peilen dann den Hattrick an.

Titelverteidigung beim Nikolausturnier nur knapp verpasst

Am Nikolaustag ging es mit dem MTV Vereinsbus und drei PKW in Richtung Langenhagen zur Friedrich-Ebert-Schule (FES). Otto Niemeyer, Wolfgang Laas, Bufdi Sönke und Regina Reimers-Schlichte betreuen, unterstützen, trösten und feierten mit den 21 Schülern und Schülerinnen.

Die Mädchen werfen ihre Bälle über die Schnur in der kleinen Halle und die Jungen schießen die Tore in der großen Halle. Es gab wieder eine tolle kostenfreie Verpflegung von einigen Eltern.

Nach zwei Siegen im letzten Schuljahr hatten die sieben Mädchen aus der vierten

Klasse eine harte Aufgabe, die sie super klasse meisterten. Sie wollten unbedingt die Titelverteidigung und trotz Unterstützung von Mama, Oma und den Jungs haben zum Schluss nur fünf Punkte gefehlt. Aber der Reihe nach:

Jeder musste gegen Jeden acht Minuten lang durchhalten und bei sechs gemeldeten Mannschaften fünfmal spielen. Es gab tolle Ballwechsel, wobei der Volleyball immer wieder über die Schnur flog, ohne den Boden oder die Schnur zu berühren oder ins Aus zu fliegen. Die Mädels sind gut ins Spiel gekommen und so gab es gleich einen Sieg gegen die großen, körperlich deutlich überlegenen Mädchen von der IGS Süd. Danach ein Unentschieden gegen Godshorn und weitere Siege gegen FES I und II und Kaltenweide.

Diesmal gab es noch einige Platzierungsspiele. Platz 6 und 5 gingen an die Gastgeber FES und dann folgte die IGS Süd vor Kaltenweide. Im Endspiel standen sich die orangen Mädchen aus Godshorn und die roten Engelbostlerinnen gegenüber. Leider waren unsere Mädels nervöser und etwas unkonzentriert und so hieß es am Ende 21 zu 16 für die Godshorner, die leider immer besser ins Spiel kamen.

Bei unseren zwei Jungenteams aus Dritt- und Viertklässlern lief es leider nicht ganz

so gut. Die 13 Jungs spielten in zwei Gruppen Jeder gegen Jeden und dann kamen

die Platzierungsspiele. Engelbostel I ist mit 7:0 und 5:0 gut ins Turnier gekommen,

dann gab es ein knappes 1:3 gegen FES II und so ging es später um Platz 3 oder

4. Die anderen sechs Engelbostler haben dreimal unentschieden gespielt und

einmal verloren. Platz sieben war das Endergebnis der noch jungen Mannschaft.

Die Älteren haben knapp gegen FES I mit 1:2 verloren und somit Platz 4 erreicht. Sieger wurden die gelben Krähenwinkler, die Godshorn mit 1:0 besiegten.

Auf der Heimreise wurde viel gequatscht und gesungen.

Regina Reimers-Schlichte

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für den Einsatz und die Unterstützung von Regina Reimers-Schlichte, Otto Niemeyer, Wolfgang Laas und Sönke van Stigt.

Tischtennis-Kinder aus Engelbostel sind Regionsmeister

Wenn „Die Unglaublichen“ gegen „Die Fantastischen 5“ spielen, wenn sich „Die Loser“ mit dem Team „Pokémon“ duellieren und wenn sich die „Quatschpfote“ mit dem Team „Neymar“ misst – dann ist irgendetwas anders als sonst.

In der Sporthalle der Grundschule haben die 3. und 4. Klassen mehrere Mannschaften gebildet, natürlich mit originellen Namen, und ein Tischtennis-Schulturnier ausgetragen. Organisator und Ausrichter war die Tischtennis-Jugendabteilung des MTV Engelbostel-Schulenburg mit ihrer Bundesfreiwilligendienstlerin Kateryna. Das Turnier trug den Namen „Rundlauf-Team-Cup“ – ein Austragungsmodus, der vom Tischtennis-Verband Niedersachsen entwickelt wurde und entsprechend den bei Grundschulkindern beliebten Rundlauf in den Mittelpunkt stellt.

Nach spannenden Ballwechseln und stimmungsvollen Endspielen standen die Sieger fest. Bei den 3. Klassen gewannen Marlon, Henri, Malte, Mattis und Jack („Die Fantastischen 5“) das Turnier. Im Wettbewerb der 4. Klassen setzten sich

Vincent, Merlin, Julian, Noah S. und Fabian durch, sie waren als „Die Loser“

die letztendlichen Sieger.

Die beiden Gewinnerteams haben sich damit für den Regionsentscheid qualifiziert.

Sie treten dann gegen die jeweils besten Mannschaften an, die sich in den anderen

Grundschulen in Hannover sowie im Umland durchgesetzt haben.

Das hannoversche Finalturnier findet am 21. März in Hannover in der Akademie des Sports am Maschsee statt.

Rundlauf-Team-Cup

Im Februar richtete die Tischtennis-Abteilung des MTV Engelbostel-Schulenburg in der Grundschule Engelbostel den Rundlauf-Team-Cup aus. Die beiden Siegerteams aus den dritten und vierten Klassen nahmen vor den Osterferien am hannoverschen Finalturnier teil.

In der Sporthalle des Tischtennis-Verbands Niedersachsen, in der sonst auch

Tischtennis-Profis trainieren, ermittelten die Schüler gegen die anderen Schulen aus Hannover und Umgebung die Regionsmeister. Und nach drei Stunden stand fest:

Die Stadt- und Regionsmeister kommen aus Engelbostel!

Die aus Marlon, Henri, Malte, Mattis und Jack bestehende Mannschaft gewann den Wettbewerb der 3. Klassen. In der Konkurrenz der 4. Klassen war das Team mit Vincent, Merlin, Julian, Noah S. und Fabian nicht zu bezwingen.

Als Preise gab es nicht nur Urkunden und Fotos, sondern auch zwei Mini-Tische, die in Kürze in die Schule geliefert werden – und als besonderes Bonbon sind die kleinen Tischtennistische mit Mannschaftsbildern der jeweils siegreichen Teams versehen.

Tag des Mädchenhandballs an der GS Engelbostel

Ausgesprochen lebhaft ging es an einem Vormittag Mitte November in der Schulsporthalle zu. Etwa 90 Mädchen, aufgeteilt in 2 Gruppen (Klasse 1+2, 3+4) kämpften um Bälle und übten begeistert auf einem vorbereiteten Fitnessparcours. Sportlehrerinnen der Grundschule und Übungsleiter der MTV Handballabteilung leiteten die Kinder an und überprüften das Geschehen.

Wie kam es zu diesem Ereignis?

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) hatte die Schulen gemeinsam mit den

Mitgliedsvereinen zur Teilnahme an dem Aktionstag „Tag des Mädchenhandballs“ aufgerufen.

Und es konnte ein Teilnehmerrekord verzeichnet werden, so der HVN. 231

niedersächsische Grundschulen mit knapp 18 500 Schülerinnen beteiligen sich. In

Langenhagen meldete sich die Grundschule Engelbostel zur Teilnahme an. Dank der

guten Kooperation mit dem örtlichen Sportverein, dem MTV, nahm sie zertifizierte

Übungsleiter des Vereins mit ins Boot. Die Lehrerinnen und Übungsleiter

bereiteten einen Parcours vor, der verschiedene Disziplinen beinhaltete. Diese unterteilten sich in folgende 6 Grundelemente: Technik, Koordination, Kräftigung, Schnelligkeit, Wahrnehmung und Zielwurf. Die Vorgaben hatte der HNV den Teilnehmern in sogen. Starter-Paketen als Arbeitshilfen mit dem notwendigen Equipment zur Verfügung gestellt.

Viele Kinder lernten schnell, den Ball gezielt zu werfen, diesen in Schlangenlinien

zu prellen, über Hindernisse wie Kästen zu laufen und zu springen, zu

balancieren und vieles mehr. Die Übungsleiter waren stets zur Stelle, um Anweisungen zu geben und zu korrigieren. Großen Spaß bereiteten den Mädchen die Abschluss-Spiele. Jedes Team versuchte unter großem Jubel der Mitspielerinnen

möglichst viele Tore zu erzielen. Als Tore standen Kästen bereit, in die der

Ball versenkt werden musste. Und im Eifer des Gefechts fanden sich plötzlich

statt des Balls eine kleine Handballspielerin im Kasten wieder.

Eine kleine Belohnung gab es am Ende auch. Jede Teilnehmerin erhielt einen Handball-Spielpass und ein Spielabzeichen.

„Das Ziel des Handball-Verbandes Niedersachsen (HNV) ist, Kinder in spielerischer

Form an den Handballsport heranzuführen“, so formulierte Präsident Stefan

Hüdepohl diese Aktion. „Wir freuen uns, dass wir so viele Schulen für diese

Aktion gewinnen konnten. Es ist eine gute Werbung für den Sport im Verein im

Allgemeinen und den Handballsport im Speziellen“, ist in der Ausschreibung zu

lesen. Dem MTV z.B. fehlen jugendliche Handballer komplett. Mangelnde Hallenzeiten bzw. eine fehlende handballgerechte vereinseigene Sporthalle stellen eine große Hürde dar, um Kinder und Jugendliche in die Handballabteilung aufnehmen zu können. „Dies versuchen wir aber zu ändern“, so der MTV Vorstand.

Godshörnchen Turnier - endlich Sieger

Es ging am Dienstag, 27.09.2016, mit dem Vereinsbus des MTV Engelbostel-Schulenburg und drei PKW zur Turnhalle der Grundschule Godshorn. Die sieben Mädchen und 15 Jungen waren schon auf der Fahrt ziemlich aufgeregt und gespannt, was sie beim Fußball und Ball über die Schnur Turnier erwartet. Bei den sieben Mädchenmannschaften wurde „jeder gegen jeden“ gespielt. Und es lief einfach super: die Stimmung war klasse und die Unterstützung von einem Elternpaar war das I-Tüpfel einer hochmotivierten Leistung, die die Mädels zeigten. Es wurde Godshorn mit 15 Punkten deklassiert. Die Friedrich Ebert Schule (FES) hatte18 Zähler weniger, gegen die Adolf Reichwein Schule gab es sogar 20 Punkte mehr. Die Kaltenweider und die Hermann Löns Mädchen konnten den super genauen und starken Würfen mit nur 10 bzw. 8 Punkten Differenz Paroli bieten. Und so war schon vor dem letzten Spiel gegen die IGS Süd klar – der Siegerpokal der Mädchen kann nur nach Engelbostel gehen. Spannende 8 Minuten und wieder ein super Spiel der sieben Mädchen krönten einen tollen Vormittag. Die Leiterin Regina Reimers-Schlichte und auch der Bufdi Irsat Cicek waren von der souveränen Leistung der Gruppe einfach nur begeistert.

Nach dem Sieg wurde sich gedrückt, bejubelt und abgeklatscht. Bei der Siegerehrung war auch die Schulleiterin Frau Haller anwesend und hat stolz die Urkunde entgegen genommen. Die Mädchen wurden mit Medaillen geehrt. Der Wanderpokal war leider nicht da, wird aber noch nachgereicht. Aber die Freude war auch ohne Pokal riesengroß. Alle sind mit Recht stolz und glücklich zur Schule zurück gefahren.

Bei den 15 Jungen unter der Leitung von  Wolfgang Laas und Otto Niemeyer lief es nicht so gut. Unsere zwei angemeldeten Mannschaften wurden nach ihrem Alter in die dritte und vierte Klasse eingeteilt. Es gab drei 3er Gruppen und Platzierungsspiele. Mit je einem Sieg in der Gruppe wurde dann der Platz 7-9 ausgespielt, wo leider Engelbostel 1 gegen Engelbostel 2 spielen musste. Engelbostel 1 wurde Siebter und Engelbostel 2, die die jüngste Mannschaft bildeten, wurden leider Letzter – doch dabei sein ist alles! Und viel Spaß und unterrichtsfrei hatten alle Teilnehmer ja auf jeden Fall. Gewonnen hat den Wanderpokal die FES, vor der Hermann Löns Schule und den Godshornern. 

Im nächsten Halbjahr muss also der Wanderpokal in Ball über die Schnur verteidigt werden und auch die Fußballer wollen wieder kräftig im oberen Drittel mitmischen.

1. Osterhasen-Cup in Kaltenweide

Die tolle neue Sporthalle in Kaltenweide war am Dienstag, 08.03.2016, fest in der Hand der Mädchen. Und Dank des Fördervereins der Grundschule Engelbostel konnten die Mädchen, und am Mittwoch auch die Jungen, endlich in toll sitzenden und gut aussehenden T-Shirts aufspielen. Leider war die Zeit zu knapp, um noch ein Logo aufzudrucken, aber beim nächsten Turnier sollte dieses geschehen sein.

Regina Reimers-Schlichte und der Bufti Fabian Flaig sind mit sieben Viertklässlerinnen auch dabei gewesen. Super toll unterstützt wurde das Team wieder von Eltern einer Mitschülerin.

Fünf Grundschulen haben ihre Mädchenteams zum Ball über die Schnur Turnier geschickt. Der Gastgeber stellte zwei Mädchenmannschaften. Nach der netten Begrüßung der Fachleiterin Sport ging es auch gleich los. Jeder musste gegen jeden acht Minuten lang durchhalten. Es gab tolle Ballwechsel, wobei der Volleyball immer wieder über die Schnur flog, ohne den Boden oder die Schnur zu berühren oder ins Aus zu fliegen. Wir haben gleich zweimal unentschieden, einen Sieg und zwei Niederlagen erspielt und waren beim Platzierungsspiel um Platz 3 im Rennen. Es fehlte ein winziger Punkt, um den dritten Platz aus dem Nikolausturnier zu verteidigen und so gewann Kaltenweide II knapp mit 24 zu 23. Siegerinnen wurden die Kaltenweider I, die sehr treffsicher und fangsicher gegen die Adolf Reichwein Schule auftraten. Den fünften Platz erspielen sich die Schülerinnen der Friedrich Ebert Schule vor der Godshorner Grundschule. Auf der Heimfahrt, nach der Siegerehrung mit Osterei und Hasi Preisen, ist noch stark diskutiert worden, ob die

Schiedsrichterin auch wirklich richtig gezählt hat. Dabei sein ist alles und so liefen die Schülerinnen glücklich lachend zu ihren Klassenkameraden, die ja die Schulbank drücken mussten.

Am Mittwoch, 09.03.2016, machen sich dann neun Dritt- und Viertklässler mit dem Team um Wolfgang Laas, Otto Niemeyer und Bufti Fabian zum Fußball Turnier nach

Kaltenweide auf den Weg. Nach der kurzen Begrüßung rollt auch sofort der Fußball auf die Tore. Dank der tollen Betreuung von den Fußballtrainern konnte Otto nebenbei auch viele Spiele pfeifen, was die Organisation des Turniers vereinfachte. Auch bei den Fußballern traten sechs Mannschaften an, wobei jeder gegen jeden acht Minuten spielen musste. Die Jungs haben im Spiel um Platz 3 das entscheidende Tor gegen die Friedrich Ebert Schule geschossen und wurden so

Dritter. Das Finale, gepfiffen von Otto, ist erst nach einer Verlängerung mit 1:0 für

die Hermann Löns Schule gegen die Jungs aus Krähenwinkel ausgegangen. Bei der

Siegerehrung gab es auch hier Osterkörbe und für jeden einen Hasi. Auch an diesem Tag wurden alle von Spenden der Frühstücksbude Kaltenweide mit Kuchen,

Brötchen, Obst, Gemüse und Getränken versorgt. Eine Wiederholung des Osterhasen Cups ist geplant.

Nochmal DANKE an den Förderverein für die schönen T-Shirts.

ReginaReimers-Schlichte

Nikolaus-Turnier 2015

Das Nikolaus Turnier der Friedrich-Ebert Schule (FES) für Ball über die Schnur und Fußball fand am Mittwoch 09.12.15 statt. Die Leiter der Fußball AG Wolfgang Laas und Otto Niemeyer und die Leiterin der Ball über die Schnur AG Regina Reimers-Schlichte und der Bufti Fabian Flaig haben sich mit sieben Schülerinnen und neun Schülern der 3. und 4. Klasse der Grundschule Engelbostel mit dem Vereinsbus vom MTV Engelbostel-Schulenburg und zwei PKW auf den Weg in die Hindenburgstraße gemacht. Unterstützt wurden sie von den Eltern einer Schülerin. Im Bereich Fußball spielten dieses Jahr sieben Jungenmannschaften jeder gegen jeden und nach spannenden und teilweise hochklassigen Spielen standen die Platzierungen fest. Da drei Mannschaften punktgleich waren, gab es erstmals gleich drei vierte Plätze und einen dieser 4. Plätze erspielten sich die acht Jungs aus Engelbostel. Klarer Sieger wurde die Hermann-Lönsschule vor dem Gastgeber aus der FES.

Bei dem Turnier Ball über die Schnur gab es sechs Mannschaften und auch hier spielte jeder gegen jeden. Am Ende wurden dann noch die Plazierungen erworfen und dank drei klarer Siege und zwei knappen Niederlagen mit nur zwei Punkten Unterschied kämpften die sieben Mädchen und ein Junge um den dritten Platz. Dank der tollen Wurftechnik und der super erspielten Punkte wurde das Team aus Engelbostel nach aufregender Schiedsrichterentscheidung doch eindeutig dritter Sieger. Den ersten Platz erspielten sich mit nur einem Punkt Unterschied super knapp die Gastgeberinnen der FES vor den Kaltenweider Mädels.

Bei der Siegerehrung wurde das Fairplay aller Mannschaften gelobt.

Das tolle Büffet, das von einigen Firmen gesponsert wurde, und so für alle Beteiligten gratis war, wurde mit viel Applaus beklatscht. Alle Mannschaften bekamen dann noch ein kleines Geschenk, bevor sie sich auf den Heimweg machten.

Godshörnchen 2015

Godshörnchen Turnier – dabei sein ist alles!

 

Es ging am Mittwoch, 3.6.2015 mit dem MTV Engelbostel-Schulenburg Vereinsbus und zwei PKW´s zur Turnhalle der Grundschule Godshorn. Die acht Mädchen und sieben Jungen waren schon auf der Fahrt ziemlich aufgeregt und gespannt, was sie beim Fußball und Ball über die Schnur Turnier erwartet. Bei den sechs Mädchenmannschaften wurde „jeder gegen jeden“ gespielt. Nach den fünf Spielen wurden dann die Platzierungen ausgespielt. Die Mädchen der anderen Grundschulen hatten ihre „Riesen-Mädchen“ aufgestellt und unsere acht Mädchen, sechs aus der vierten Klasse und zwei aus der dritten Klasse hatten wenig Chancen, gegen die Wucht der Würfe und die langen Reichweiten der Arme anzukommen. Nur gegen die Godshorner Mädels konnten wir punkten und so blieb der erste Platz von hinten ;-) Die Leiterin Regina Reimers-Schlichte wurde von Finja und Jasmin, zwei Schülerpraktikantinnen unterstützt. Die beiden Achtklässelerinnen haben 2010 auch an dem Godshörnchen Turnier teilgenommen und wußten noch, wie aufgeregt man ist und dann gelingt leider nicht viel. Aber dabei sein ist alles.

 

Die sieben Jungen unter der Leitung von  Wolfgang Laas und Otto Niemeyer waren erfahrende F-Kicker vom MTV Engelbostel-Schulenburg, denen man keine Aufregung anmerkte. Die Pässe funktionierten prima und sie wurden nach starker Leistung Gruppensieger und mussten dann gegen eine auch sehr starke eingespielte Mannschaft der Friedrich Ebert Grundschule im Endspiel antreten. Es war ein hochklassiges Spiel, doch leider gelang kurz vor Spielende den FES Schülern das entscheidende Tor.

 

Positiv unterstützt wurden die beiden Teams von Bjarne Siebert, unserem Bufti, der uns nicht nur lautstark mit angefeuert hat, sondern auch beim Fußball als Schiedsrichter agierte.

Es war auch ohne Pokal ein wunderschöner, aktiver Vormittag, der wie im Fluge verging. Und das „dabei sein“ alles ist, haben die Schüler live mit erlebt.

Alle Teilnehmer bei der Übergabe der Urkunden im Montagsforum.
Alle Teilnehmer bei der Übergabe der Urkunden im Montagsforum.

Nikolaus-Turnier 2014

Der Nikolaus brachte Schokolade!

Am Mittwoch 3.12.14 war es mal wieder soweit. Die Leiter der Fußball AG Wolfgang Laas und Otto Niemeyer und die Leiterin der Ball über die Schnur AG Regina Reimers-Schlichte haben sich mit sieben Schülerinnen und acht Schülern der vierten Klasse der Grundschule Engelbostel mit dem Vereinsbus vom MTV Engelbostel-Schulenburg und zwei PKW´s auf den Weg zur Friedrich Ebert Schule gemacht. Unterstützt wurden wir von unserem Bufdi Bjarne Siebert, der die Fußballer mit betreut hat. 

Bei den Mädchen gab es sechs Mannschaften und jeder spielt gegen jeden. Am Anfang haben wir super aufgespielt und gleich zweimal hoch gewonnen. Leider ließ dann unsere Kondition nach und die Gegnerinnen wurden immer besser. Am Ende haben wir um den dritten Platz gekämpft, doch die starken Gegnerinnen der Friedrich Ebert Schule haben uns keine Chance gelassen.

Die Jungen haben in der Vorrunde gegen die Hermann Löns und Friedrich Ebert Schule gewonnen und gegen Godshorn unentschieden und so hatten sie als Gruppensieger die Chance auf den ersten Platz. Das Finale ging mit 2:0 leider an die zweite Mannschaft von der Hermann Löns Schule. Viele Chancen auf beiden Seiten wurden nicht genutzt und auch das laute Anfeuern der Mädchen hat leider nicht zum Sieg geführt.

Bei der Siegerehrung gab es für alle noch einen Schoko-Nikolaus. Auf der Rückfahrt wurde dann schon an der Taktik für das Godshörnchen Turnier im Mai 2015 gefeilt.  

Die Turnierteilnehmer bei der kleinen Siegerehrung im Montagsforum.
Die Turnierteilnehmer bei der kleinen Siegerehrung im Montagsforum.

Nikolausturnier 2013

Zum Schluss gab es noch was vom Nikolaus

 

Am Mittwoch 4.12.13 war es mal wieder soweit. Die Leiter der Fußball AG Wolfgang Laas und Otto Niemeyer und die Leiterin der Ball über die Schnur AG Regina Reimers-Schlichte haben sich  mit acht Schülerinnen und zehn Schüler der 3ten und 4ten Klasse der Grundschule Engelbostel mit dem Vereinsbus vom MTV Engelbostel-Schulenburg und zwei PKW´s auf den Weg zur Friedrich Ebert Schule gemacht. Unterstützt wurden wir von unserer Buftine Chrissy, die auch die „Verletzten“ super betreut hat.

 

Der Spielmodus war diesmal beim Fußball und auch beim Ball über die Schnur, jeder spielt gegen jeden und so müssten wir alle sechsmal auf das Feld. Die Jungen hatten dieses Jahr mit starken Gegnern zu kämpfen und nach der zweiten Niederlage und zweimal unentschieden hat so langsam der Kampfgeist nachgelassen und es reichte  für den sechsten Platz. Die Mädchen spielten super auf und haben sich schon mit dem Pokal nach Hause gehen sehen, doch nach drei Siegen kamen leider zwei Niederlagen und auch der vierte Sieg reichte dann nur für den vierten Platz, da wir punktgleich mit der Brinker Schule waren und im direkten Vergleich leider 16:19 verloren hatten. Als Trost blieb der Sieg gegen die Hermann Löns Schule, die dieses Jahr mit dem Pokal nach Hause gehen durfte. Jeder bekam noch eine Schoko-Nikolaus und so kam die gute Laune bei der Rückfahrt mit guter Musik schnell wieder und wir freuen uns schon Mai 2014, da wird es Revanche geben beim Godshörnchen Turnier.

 

Godshörnchen 2014

Turnier wieder ein voller Erfolg!

Am Donnerstag 26.06.2014 haben sich  die Leiter der Fußball AG Wolfgang Laas und Otto Niemeyer und die Leiterin der Ball über die Schnur AG Regina Reimers-Schlichte mit acht Schülerinnen und neun Schülern der 3ten und 4ten Klasse der Grundschule Engelbostel mit dem Vereinsbus vom MTV Engelbostel-Schulenburg und zwei PKW´s auf den Weg zur Godshorner Grundschule gemacht. Die gute Stimmung in den Autos hat sich auf dem Godshörnchen Turnier gehalten. Hier werden die Sieger im Fußball und Ball über die Schnur aller Langenhagener Grundschulen ausgespielt. Jeder gab alles und es waren tolle Spiele zu sehen. Die neun Jungs aus Engelbostel konnten leider ihre Revanche vom Nikolaus Turnier nicht verwirklichen. Bei dem Spielmodus "Jeder gegen jeden" haben „unsere Roten“ dank der roten Trikots nur den fünften Platz belegt und es ging ohne Pokal nach Hause. Auch die Mädchen haben dieses Jahr den undankbaren vierten Platz erspielt. Es wurde in zwei Vierergruppen „jeder gegen jeden“ gespielt und obwohl wir Gruppenerster waren, konnten wir unsere starke Anfangsleistung im Halbfinale nicht ausnutzen und mussten uns dem späteren Siegern aus der Hermann Löns Schule beugen. Im kleinen Finale fehlten zum Schluss 3 Punkte und so gab es die Holzmedaille. Positiv unterstützt wurden die beiden Teams von Christiane Held, unser Buftine, die uns nicht nur lautstark mit angefeuert hat, sondern auch mit taktische Tipps half. Es war auch ohne Pokal ein wunderschöner, aktiver Vormittag, der wie im Fluge verging. Auf der Heimfahrt wurde auch wieder lauthals gesungen und eine Revanche für das Dezember Turnier wurde eingeläutet.

Gruppenbild aller Teilnehmer und Trainer sowie Chrissy
Gruppenbild aller Teilnehmer und Trainer sowie Chrissy

Godshörnchen 2013

Mit zwei Pokalen ging es wieder heim

Am Donnerstag 16.05.2013 haben sich  die Leiter der Fußball AG Wolfgang Laas und Otto Niemeyer und die Leiterin der Ball über die Schnur AG Regina Reimers-Schlichte mit acht Schülerinnen und acht Schüler der 3ten und 4ten Klasse der Grundschule Engelbostel mit dem Vereinsbus vom MTV Engelbostel-Schulenburg und zwei PKW´s auf den Weg zur Godshorner Grundschule gemacht. Die gute Stimmung in den Autos hat sich auf dem Godshörnchen Turnier gehalten. Hier werden die Sieger im Fußball und Ball über die Schnur aller Langenhagener Grundschulen ausgespielt. Jeder gab alles und es waren tolle Fußball Spiele zu sehen. Die acht Jungs aus Engelbostel haben sich locker bis ins Finale geschossen. Dort wartete der Vorjahressieger und Final-Gegner vom letzten Jahr, die Jungs aus der Godshorner Grundschule. Unsere Jungs im roten Trikot gaben alles, aber die gut eingespielten Godshorner holten sich auch dieses Jahr wieder den ersten Platz.  Bei den Mädchen lief es am Anfang nicht rund – sie trafen gleich gegen die späteren Siegerinnen aus Kaltenweide, die unseren Mädchen körperlich, werftechnisch überlegen waren. Doch   im zweiten Spiel gegen die Godshorner Mädels konnte endlich die Aufregung und die Nervosität abgelegt werden und so flog der Volleyball immer wieder über die Schnur und unsere Mädels punkteten wie verrückt. Es wurde dreimal gut gewonnen und gegen die Hermann Löns Schule gab noch es eine sehr knappe Niederlage, aber der dritte Platz war uns sicher. Positiv unterstützt wurden die beiden Teams von Frau Schmelzer und sicher waren einige Schüler am nächsten Tag heiser, da die Mannschaften alle super laut angefeuert wurden. Beim Abschlussfoto gab es nur glückliche Sieger mit zwei Pokalen!

 

 

 

Gruppenbild aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Trainer sowie Frau Schmelzer
Gruppenbild aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Trainer sowie Frau Schmelzer
Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Känguru der Mathematik
Känguru der Mathematik