Vorlesewettbewerb 2018

Im April wurde an der Grundschule Engelbostel wieder der mittlerweile schon traditionelle Leselöwen-Vorlesewettbewerb veranstaltet.

Nach den Osterferien fanden in den Klassen Projekttage mit dem Schwerpunkt

Lesen statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen zwei bis vier stellten während dieser Tage ein selbst gewähltes Buch vor und lasen einen Abschnitt daraus vor. Alle Mitschüler vergaben dabei Punkte nach bestimmten Kriterien, und so wurden pro Klasse zwei Sieger gefunden.

Dann war es soweit: Die Spannung war groß, als die Sieger der zweiten, dritten

und vierten Klassen in der Aula gegen ihre Altersgenossen antraten, um vor

ihren Mitschülern und einer Jury aus fünf Erwachsenen die Jahrgangssieger zu

ermitteln.

Die Viertklässler hatten noch eine besondere Hürde zu nehmen: Sie mussten eine unbekannte Textstelle aus dem neu erschienen Buch „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie vorlesen. Bewertungskriterien waren zum Beispiel die Lesetechnik, die Textgestaltung sowie die Präsentation der Bücher. Die Entscheidung fiel der Jury gar nicht so leicht, denn alle Kinder hatten sich gut auf diesen Tag vorbereitet. Doch am Ende standen die Sieger fest:

In der Klassenstufe 2 siegte Tugce Sahin, bei den dritten Klassen gewann Elinor Schneemann und im Jahrgang 4 setzte sich Lia Segreff durch.

Bei der Siegerehrung im Montagsforum erhielten alle vierzehn Klassensieger Bücher, die vom Loewe-Verlag und der Buchhandlung Böhnert sowie dem Förderverein unserer Schule gestiftet wurden. Die Jahrgangssieger bekamen zusätzlich das Erdmännchen „Tafiti“ aus der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Julia Boehme als lustige Plüschfigur.

Vorlesewettbewerb 2016

Am 04. Mai wurde an der Grundschule Engelbostel wieder der mittlerweile schon traditionelle Leselöwen-Vorlesewettbewerb veranstaltet.

In der Vorwoche fanden in den Klassen Projekttage mit dem Schwerpunkt Lesen

statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen zwei bis vier stellten während dieser Tage ein selbst gewähltes Buch vor und lasen einen Abschnitt daraus vor. Alle Mitschüler vergaben dabei Punkte nach bestimmten Kriterien, und so wurden pro Klasse zwei Sieger gefunden.

Am vergangenen Mittwoch war es dann soweit: Die Spannung war groß, als die

Sieger der zweiten, dritten und vierten Klassen gegen ihre Altersgenossen

antraten, um vor ihren Mitschülern und einer Jury aus fünf Erwachsenen die

Jahrgangssiegerin oder den Sieger zu ermitteln.

Die Viertklässler hatten noch eine besondere Hürde zu nehmen: Sie

mussten eine unbekannte Textstelle aus einer Neuerscheinung vorlesen. Bewertungskriterien waren zum Beispiel die Lesetechnik, die Textgestaltung sowie die Präsentation der Bücher.

Die Entscheidung fiel der Jury gar nicht so leicht, denn alle Kinder hatten sich gut auf diesen Tag vorbereitet. Doch am Ende standen die Sieger fest:

In der Klassenstufe 2 siegte Laura Fox, bei den dritten Klassen gewann Paula Wildhagen und im Jahrgang 4 setzte sich Anton Keding durch.

Als Preise erhielten alle zwölf Klassensieger Bücher, die von der Buchhandlung

Böhnert und dem Förderverein unserer Schule gestiftet wurden. Die Sieger

bekamen zusätzlich den sogenannten „Leselöwen“ aus Plüsch.

Vorlesewettbewerb 2014

Vorlesewettbewerb 2013

In der Woche vom 4. bis 8. März 2013 fand unser diesjähriger Vorlesewettbewerb statt. Jedes Kind der Klassen 2 bis 4 stellte ein Buch vor und las eine Passage daraus vor. Die Klasse und die Deutschlehrerin vergaben auf jeden Vortrag Punkte. Diese wurden  zusammengerechnet und aus dem Ergebnis wurden die beiden Klassensieger ermittelt. Am Freitag fand dann der Schulentscheid statt, d.h. die jeweiligen Klassensieger eines Jahrgangs mussten gegeneinander antreten. Während die zweiten und dritten Klassen nur die geübten Texte vorlasen, müssten die vierten Klassen noch zusätzlich einen unbekannten Text aus dem Buch "Päpste pupsen nicht" vorlesen. Das war ganz schön schwierig.

Bewertet wurden die Kinder von einer unabhängigen Jury, die aus Frau Rottmann (Lesementorin), Frau Lange (Stadtbiblliothek), Herrn Kwiatkowski (fördert die Kinder ehrenamtlich beim Rechnen), Frau Jastrow (Buchhandlung Böhnert), Frau Mennecke (Ortsbürgermeisterin und Lesefuchs) und Frau Biester (Lesefuchs) bestand.

Alle Klassensieger haben toll gelesen und der Jury fiel die Entscheidung sehr schwer. Die Klassensieger der zweiten Klasse waren: Leonie, Aaron, Ben und Kristin. Die Klassensieger der dritten Klasse waren: Ricardo, Can, Hannes und Elisa. Die der vierten waren: Hannah, Johanna, Cecilia und Jonas. Den Leselöwen, der im Gegensatz zu den letzten Jahren gewachsen war, dürften Leonie, Elisa und Cecilia mit nach Hause nehmen.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Frau Hunger, die den Vorlesewettbewerb organisiert hat.

Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Känguru der Mathematik
Känguru der Mathematik