Schulleben

Durch ein vielfältiges Schulleben wird es nie langweilig!

Der NDR zu Gast

Am Freitag, dem 19. Januar 2018, hatten die 2. Klassen musikalischen Besuch…zwei Musikerinnen der NDR-Philharmonie war zu Gast.

Sie zeigten den Schülerinnen und Schülern auf vielfältige Weise das Spiel auf der

Flöte und Oboe, indem sie u.a. Ausschnitte des musikalischen Märchens „Peter

und der Wolf“ von Sergej Prokofjew zu Gehör brachten.

Den krönenden Abschluss des kurzweiligen einstündigen Programms bildete das eigene Ausprobieren auf der Querflöte.

Mitmachkonzert von H. Kiesé

Passend am Geburtstag von Martin Luther, gab Holger Kiesé am 10.11.17 ein Mitmachkonzert in der Pausenhalle. Herr Kiesé schaffte es, die Kinder für die Musik und Lieder zu begeistern. Neben altbekannten Kinderliedern wurde auch das Leben und Wirken von Martin Luther besungen. Somit lernten die Kinder auf musikalische Art und Weise den Hintergrund des Reformationstages kennen. 

Kinderrat der Klassen 4a und 4b

An der Grundschule Engelbostel startete am Donnerstag, den 17.08.2017, der

Kinderrat Engelbostel in Kooperation mit Politik zum Anfassen e.V. Dieser wurde

gefördert von dem Kultusministerium des Landes Niedersachsen und der Stadt

Langenhagen.

Nachdem das Projekt Pimp Your Town! 2016 in Langenhagen ein voller Erfolg war,

wurden dieses Jahr zwei Kinderräte mit Frau Dr. von der Haar für die Stadt

Langenhagen geplant - ein erfolgreich abgeschlossener, mit engagier diskutierenden Kindern in Engelbostel und ein sich in der heißen Planungsphase befindender im Oktober in Krähenwinkel.

Die Kinder der Klassen 4a und 4b durften diesen Donnerstag, den 17.08.2017, und

Freitag, den 18.08.2017, zusammen mit den Ortsratsmitgliedern Karin Eggers,

Gudrun Mennecke und Wilhelm Eike, sowie der Ortsbürgermeisterin Bettina Auras

und ihrem Stellvertreter Willi Minne gemeinsam Kommunalpolitik betreiben. In

dem zweitägigen Planspiel schlüpften die Schülerinnen und Schüler in die Rollen

von Kommunalpolitikern.

Donnerstag lernten sie spielerisch, was Kommunalpolitik eigentlich bedeutet und

überlegten sich im Anschluss Anträge, mit denen sie ihren Ort verbessern können. Zusammen mit ihren zuvor genannten Paten der Politik Engelbostels, diskutierten die Schüler am Freitag, welche Anträge sie für besonders gut und wichtig empfinden.

Im Anschluss fand eine große Ortsratssitzung unter Leitung der Ortsbürgermeisterin Bettina Auras statt. Hierbei wurden die unterschiedlichen Anträge der fünf Fraktionen hitzig diskutiert.

So spaltete die Idee von farbigen Laternenmasten die Schülerschaft. “Wir sind hier nicht in einem Kinderparadies” kontert ein Schüler auf die Aussage, dass die Menschen in Engelbostel fröhlicher wären, wenn die Straßen bunter gestaltet

sind.

Auch den Politikerinnen und Politikern sowie Lehrerinnen und Lehrern merkte man

an, dass so manche Themen auch in der echten Politik eine große Rolle spielen.

Beispielsweise wurde der Antrag auf Wasserspender in der Schule bereits zuvor

thematisiert und wird gerne wieder, aufgrund des positiven Abstimmungsergebnisses, als Anregung aufgenommen, so die Schulleiterin Stefanie

Haller.

Und eventuell konnten die Kinder den Politikern einen Denkanstoß geben, sodass

einer der beschlossenen Anträge umgesetzt wird?

Unter folgendem Link können ein paar Fotos vom Kinderrat Engelbostel angeschaut werden: https://www.pimpyourtown.de/kinderrat/engelbostel/

Der NDR war zu Besuch

Am Freitag, dem 2. Juni 2017, waren Birgit Bachhuber und Christian Edelmann von der NDR Philharmonie bei uns zu Gast in der Schule. Sie nahmen uns mit ihren Instrumenten, der Harfe und dem Cello, mit in die Welt der Filmmusik und gaben ein kleines und sehr spannendes Konzert. Die Schülerinnen und Schüler tauchten ein in einfach schöne Filme wie „Rudolph, the rednosed reindeer“ und „Die Schöne und das Biest“, in spannende wie „Indiana Jones“ und „James Bond“, in dramatische Filme wie „Schindlers Liste“ und in fantastische wie „Star wars“, „Harry Potter“ und „The Hobbit“.

Es war wie ein ausgedehnter und abwechslungsreicher Filmvormittag, bei dem alle auf ihre Kosten kamen.

„Akkordeon zu Gast im Klassenzimmer“ – ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Musikland Niedersachsen

Am Donnerstag, dem 27. Oktober 2016, hatten die Dritt- und Viertklässler Besuch:

Goran Stevanovic nahm die Schülerinnen und Schüler mit seinem Akkordeon mit auf eine kleine Weltreise. Sie besuchten Frankreich, Lateinamerika und Italien. Sie schauten einen Horrorfilm, sangen gemeinsam das Lied „Die Gedanken sind frei“ (aus der Werbung von gmx.de) und ließen sich in den Schlaf wiegen.

Goran Stevanovic erklärte den Kindern das Instrument und erzählte ein bisschen aus

seinem Leben als Akkordeonist.

Der Höhepunkt des Besuchs war das eigene Musizieren mit einem kleinen weißen Akkordeon.

Weltkindertag 2016

Der Weltkindertag wurde an der GS Engelbostel in diesem Jahr mit einem Mitmachkonzert gefeiert. Aus diesem Anlass kam am 20. September der Referent für

musisch-kreative Gemeindepraxis Holger Kiesé zu Besuch. Im Gepäck hatte er ein buntes und vielfältiges Programm aus eigenen Liedkompositionen und alt bekannten

Schlagern. Holger Kiesé schaffte es, die Kinder für die Musik zu begeistern. Durch

viele Bewegungsformen waren die Kinder stets gefordert und mit Freude dabei. Das Lachen in den Kindergesichtern war der beste Beweis dafür.

Wir danken Herrn Kiesé für dieses tolle Konzert.

Zirkus Rasch

In dieser Woche ist der Zirkus Rasch zu Besuch in der GS

Engelbostel. Am Montag wurde mit tatkräftiger Unterstützung der Dritt- und

Viertklässler das Zirkuszelt aufgebaut. Die Spannung und Vorfreude ist riesen

groß. Heute versammelten sich alle Kinder in der Manege und wurden in ihre

Künstlergruppen eingeteilt. Die ersten Proben liegen schon hinter den Kindern.

Morgen wird es dann für alle A-Klassen ein besonderer Tag. Morgens heißt es

fleißig üben, üben, üben…. denn am Abend ist bereits die große Abendvorstellung

im Zirkuszelt. Für die B-Klassen ist der aufregende Tag am Donnerstag.

Bei den Proben konnte man schon einen ersten Eindruck der vielen kleinen Artisten

bekommen. Wir sind alle sehr gespannt auf die Aufführungen!

Am Abend der Aufführung trafen sich alle Kinder schon frühzeitig, um sich schminken zu lassen und in ihre Kostüme zu springen. Die Aufregung war schon zu dem Zeitpunkt sehr groß. Um 17:30 Uhr ging es dann gemeinsam zum Zirkuszelt vor dem sich schon eine lange Besucherschlange vor dem Kassenhäuschen gebildet hatte. Um 18 Uhr hatte sich das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt und Herr Rasch eröffnete die Vorführung. Die Vielfalt der Künstler war erstaunlich. Es gab Akrobaten, Fakire, Clowns, Hula Hoop Künstlerinnen, Indianer, Ziegenführer und viele mehr. Sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag waren die Vorstellungen ein großer Erfolg. Die Akteure und auch die Zuschauer hatten sichtlich ihren Spaß. Ein großes Lob geht an unsere Schulkinder: IHR wart einfach klasse!   

Shopping in der Schule

Am Donnerstag, den 10. März, veranstaltete der 4. Jahrgang ein

gemeinsames English Shopping. Hierzu verwandelten sich die Klassenräume in Shops in denen sechs Gruppen der jeweiligen Klassen Ladenprodukte kauften und verkauften.

„How much is the parrot?“, so wurden Stofftiere, Computerspiele, Barbies, Bücher, Sportartikel und Spielsachen verkauft. Jedoch wurde nur gespielt. Im Anschluss mussten englisches Papiergeld und Ware dem Besitzer zurückgegeben werden.

Ein echter Spaß für Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen.

Afrikanische Gäste aus Odi

Seit letzten Sonntag sind die Gäste des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen aus dem Südafrikanischen Kirchenkreis Odi in Langenhagen zu Gast. Zuvor waren sie zweieinhalb Wochen durch die benachbarten Regionen Burgwedel, Wedemark und Isernhagen gereist und dort in Gastfamilien zu Besuch. Am Dienstagmorgen besuchten sie unsere Grundschule.

Dort waren sie in den beiden vierten Klassen zu Gast, die ihre Grundkenntnisse in der englischen Sprache zum Gespräch nutzten. „Wir haben nicht nur über den Alltag in Afrika gesprochen, sondern auch über Armut und über Nelson Mandelas Kampf gegen die Apartheid“, erzählt Klassenlehrerin Carolin Mörke. Die Kinder haben die südafrikanischen Rand-Geldscheine bewundert und dann die dortige Landesflagge gemalt.

In der Turnhalle gelang es den Gästen schließlich, alle Grundschüler zum gemeinsamen Tanzen und Singen zu bringen. Am Donnerstag reisen die Gäste über Frankfurt wieder zurück nach Johannesburg.

 

Ein Reisebericht für die Drittklässler

Eine Reise durch England, Wales, Schottland und Nordirland ist immer eine

interessante Sache. Man trifft zum Beispiel auf beeindruckende Landschaften,

historische Gebäude, kommt mit den Einwohnern ins Gespräch und hat von

kuriosen Erlebnissen zu berichten. Gespannt hörten die Schülerinnen und

Schüler der 3. Klassen den Erzählungen Herrn Skorowskis zu. Der Vater einer

Schülerin hatte mehrere Wochen lang einige Regionen des Vereinigten

Königreichs Großbritannien und Nordirland bereist. Die Kindern stellten

viele Fragen zu den Reisefotos. Sie konnten einen kleinen Stein des

Kreidefelsens in Dover sowie Geldstücke des Pfund in den Händen halten.

Vielen Dank für die tolle Präsentation! 

Haustiere

"Haustiere" sind zurzeit ein großes Thema in den beiden zweiten Klassen. Fächer übergreifend wird das Projekt in Deutsch, im Sachunterricht und im Kunstunterricht durchgeführt. Im Deutschunterricht lesen die Kinder z. B. ein Buch über ein Meerschweinchen: " King-Kong, das Geheimschwein", im Sachunterricht lernen sie etwas über die artgerechte Haltung von Haustieren, die auch in den Unterricht mitgebracht bzw. zu Hause besucht werden durften und im Kunstunterricht entstanden die Kuscheltierkäfige, die in einer Ausstellung in der Eingangshalle unserer Schule bewundert werden können.

Laternenfest

Auch in diesem Jahr waren wieder viele unserer Schüler beim Martinsumzug am 11.11.2015 in Engelbostel dabei:

Die Kinder der ersten und zweiten Klassen laufen sowieso gern mit ihren Laternen, und die Viertklässler, die zum Konfirmandenunterricht KU4 gehen, durften statt ihrer Laterne eine Fackel tragen. Auch die Kinder, die schon bei der Jugendfeuerwehr sind, waren im Einsatz.

Los ging es in der Martinskirche mit einer Andacht, bei der die Jugendgruppe die Geschichte vom Heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt, spielte. Nach dem Umzug durchs Dorf sammelten sich alle am Gemeindehaus zum Laternenfest: Die Jugendgruppe schenkte heißen Kakao aus und der Treckerclub verkaufte Pommes.

Ernteumzug zum Hegermarkt 2014

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Engelbostel wieder am Ernteumzug in Engelbostel teil. Nach dem Familiengottesdienst versammelten sich alle vor der Kirche und warteten auf den Start. Viele Kinder waren herbstlich geschmückt, so dass es ein bunter Umzug wurde. Besonders viel Mühe hatten sich die Kinder und Eltern der Klasse 3a bei ihrem Erntewagen gegeben. 

Leider spielte das Wetter an diesem Vormittag nicht so gut mit, doch was machen uns schon ein paar Regentropfen aus? Nachdem sich alle Vereine positioniert hatten, führten die Schülerinnen und Schüler den langen Ernteumzug durch das Dorf an. Über die Kirchstraße ging es am Teich vorbei auf die Straße Alt-Engelbostel bis zum Hegermarkt bei der Gaststätte Tegtmeyer.

Dort warteten schon viele Eltern und nahmen ihre Kinder wieder in Empfang. Danach war noch den ganzen Nachmittag Zeit, die vielen Stände und Buden des Hegermarktes zu erkunden.

 

 

Baldur der Zauberer und die Energiespürnasen

Energie und Strom - dahinter steckt immer auch ein bisschen Zauberei. Seit mehr als 10 Jahren lädt das Aktionsprogramm „Baldur und die Energiespürnasen“ der Arbeitsgemeinschaft Umwelt & Bildung Kinder zu Experimenten mit den Energieformen Feuer, Wasser, Sonne und Wind ein. 

Vom 05. - 10.02.2015 dürfen wir den Umweltpädagogen Herrn Schlüter mit dem Zauberer Baldur bei uns an der Schule willkommen heißen. Für die 3. und 4. Klassen wird sich in den Tagen also alles um das Thema Energie und Klimaschutz drehen.

Wir freuen uns und sind gespannt, wie Baldur der Hüter der Energievorräte es schaffen will, dass die Energiekammer der Erde nicht vollständig geleert wird. 

Energiespardetektive unterwegs

Am 28. und 30. April 2014 hatte die Klasse 3a und am 7. und 8. Mai die Klasse 3b für je 8 Schulstunden Frau Eilers mit ihrer Handpuppe Alex zu Besuch. Der Titel des workshops war "Eisbär und Steckerleiste". Es ging um die handlungsbezogene Sensibilisierung für Klimaschutz und Energie. Die Kinder führten Messungen durch, spielten und erfuhren viel Wissenswertes zu den Möglichkeiten des Energiesparens in der Schule und zu Hause. Unterstützt wurde Frau Eilers von der Handpuppe Alex, mit der die Kinder während des worksshops viel Spaß hatten.  

Alex hat in der Klasse 3b eine Freundin gefunden
Alex hat in der Klasse 3b eine Freundin gefunden
Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Schon zum 2. Mal sind wir als sportfreundliche Schule zertifziert worden.
Känguru der Mathematik
Känguru der Mathematik